Suche
  • rtf2022

Viel geturnt und viel geschwitzt am ersten Wochenende

Sonnenschirme auf, Nagelschuhe an und der Startschuss fürs erste Wochenende des RTF in Wiesendangen ist am Samstag, 11. Juni gefallen. An den Einzelwettkämpfen, Kantonalen Meisterschaften im Vereinsturnen sowie den Vereinswettkämpfe Jugend haben übers Wochenende insgesamt über 1000 Turner und Turnerinnen ihr Bestes gezeigt, während die Sonne vom Himmel lachte.


„Einen besseren Start fürs erste Turnfestwochenende könnte man sich nicht vorstellen“, sagt OK-Präsident Reto Meier zufrieden, wenn auch ein bisschen müde. Schliesslich waren er sowie das gesamte OK praktisch rund um die Uhr vor Ort oder zumindest erreichbar, wenn es hier noch eine Absperrung brauchte oder dort zu wenig Helfer hatte. „Die Stimmung nach zwei Jahren ohne Turnfest ist einmalig“, sagt Meier. Dies war auch bei den Teilnehmenden spürbar, feierten die Letzten doch bis in die frühen Morgenstunden, was sonst meist erst am zweiten Wochenende, wenn die Vereinswettkämpfe stattfinden, der Fall ist.



Trotz vielen Wettkämpfen in verschiedenen Disziplinen, der Veteranentagung mit über 1000 Teilnehmern und den heissen Temperaturen gab es nur Kleinigkeiten, um die sich die Sanität kümmern musste. Während die Turnenden ihre Köpfe unter der Nieseldusche im Torbogen und den Holzbrunnen im Festzentrum abkühlten, bewahrte auch das Organisationskomitee bestehend aus den vier Turnvereinen Hegi, Oberwinterthur, Thalheim und Wiesendangen einen kühlen Kopf, selbst wenn es zwischenzeitlich hektisch zu und her ging.


„Selbstverständlich gibt es Dinge, die wir fürs zweite Wochenende optimieren können“, sagt Reto Meier. So werde man Anpassungen bei den Helferschichten vornehmen, um beispielsweise den Mittagsansturm auf die Festwirtschaft abzufedern. Doch genau deshalb sei das erste Wochenende mit weniger Turnenden optimal. „Eine Art Hauptprobe“, meint Reto Meier. Dass diese Hauptprobe gelungen ist, zeigt das Feedback von den Turnenden selbst, welche vor allem das übersichtliche Gelände und die kleinen Details wie den hübsch gestalteten Biergarten mit Bäumen oder eben die Holzbrunnen lobten. „Wenn die Turner und Turnerinnen ein gutes Fest haben, dann haben wir auch eines“, sagt Reto Meier zum Abschluss, bevor sein Telefon ein weiteres Mal läutet – vielleicht zum letzten Mal an diesem Sonntagabend.


Die Bilder und Ranglisten findet ihr nun auch online. Wir wünschen viel Vergnügen und hoffen, ihr könnt in guten Erinnerungen schwelgen.

1.221 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen